Startseite > Webmaster > Die besten WordPress Themes

Die besten WordPress Themes

• WordPress: Welches Theme ist am Besten?

 

Dieser Frage bin ich wie viele andere WordPress Nutzer nachgegangen, entscheidet doch das verwendete Theme auch mit, ob ein Auftritt im Internet erfolgreich wird oder eben nicht.

 

Als reines, einfaches SEO-Theme ist sicher das Standard WordPress Theme Twenty Ten/Eleven/Twelve/Thirteen/Fourteen/Fiveteen und so weiter geeignet, seine Dienste für etwa eine Miniseite zu verrichten. Ist doch alles sauber gecoded und die wichtigsten Grundlagen einer Webseite sind dort vorhanden. Zudem ist es recht flott beim Seitenaufbau, was ja auch beim Ranking eine kleine Rolle spielt.

Will man aber etwas mehr bieten, dann wirkt das Standard-Layout des Twenty-Ten und seiner Nachfolger doch etwas verstaubt oder man kennt es bereits von anderen Seiten.

Man sieht sich über kurz oder lang dann doch nach Alternativen um. Dabei probiert man dann einige Demos von kostenlosen WordPress Themes, um dann nach einer Weile festzustellen, dass das auch nicht so das Wahre ist.

Schließlich kommt man dann zum Schluß, sich für ein professionelles Theme zu entscheiden, das man dann auch kauft. So ist es zumindest bei mir gewesen und wohl auch bei vielen Kollegen läuft der Werdegang mit WordPress genau so. Aber welches der Tausenden WordPress Themes ist nun wirklich das Beste?

Hier muss man die benötigten und wichtigen Punkte untersuchen, die ein gutes Theme ausmachen. Zum einen soll dem immer wichtigen SEO kein Bein in den Weg gestellt werden, ein Theme sollte schon auch sinnvoll in diese Richtung erstellt worden sein.

Dann die Grafik, das Layout der Seite, das eben auch einen sehr guten Eindruck machen sollte und noch die Programmierung an sich, ist der Code sauber nach den Richtlinien geschrieben und zudem optimiert. Heute zählt auch die Geschwindigkeit einer Webseite als Rankingfaktor, die Performance sollte also durch das WP-Theme nicht gebremst werden.

 

• Tausende von Themes für das CMS WordPress

 

Also alles in allem eine echte Herausforderung, unter den vielen Tausend Themes nun das beste WordPress Theme für sich zu finden. Aus den vielen Erfahrungswerten von Kollegen und was man im Internet auf den einschlägigen Seiten zu den Themes im Allgemeinen liest, kann man sich schon eine Meinung bilden.

Wo viele Anbieter sind, und gerade beim Theme-Markt ist das der Fall, da findet man viele schöne Themes, die einem als Demo präsentiert auch sofort zusagen. Solange diese kostenlos sind, kann man sie ja mal installieren. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass die kostenlosen WordPress Themes für mich alle nicht taugen.

Mein Hoster und guter Bekannter empfiehlt immer ein schlankes System, das den Server nicht so belastet. Gut stimmt sicher, das wäre schon optimal. Aber diese Theorie kommt schnell ins Wanken, denn dann müssten wir Presser alle auf schlanke Themes wie etwa das Twenty-X von WordPress zurückgreifen.

Alles sähe dann doch irgendwie gleich mager aus, und wenn man mal ein paar Blogs mit diesen kostenlosen „schlanken“ Themes aufgebaut hat, dann kann man es eh nicht mehr sehen. Was anderes muss(te) her.

Für meine WordPress Seiten habe ich mich dann relativ schnell für das Paket von Elegantthemes.com entschieden, das zu einem sehr günstigen Preis von nur 69 US-$ eine Menge an sehr guten, professionellen Themes bietet. Für mich einfach das beste und auch ökonomischste Paket, das am Markt zu erhalten ist. Zudem einfach zu bedienen und auch mit wenig Englischkenntnissen zu betreiben.

Aktuell im März 2014 sind es bereits 87! professionelle WP-Themes, die man sich dort nach Anmeldung und problemloser Zahlung (via Paypal) herunterladen kann. Jeden Monat kommt ein neues WP-Theme hinzu, Updates und Anpassungen wie etwa die optimale Darstellung auch auf mobilen Clients werden für die älteren Themes laufend aktualisiert.

Die neueren Themes werden sowieso alle „Responsive“ ausgeliefert. Ganz interessant das neueste Theme „Divi“ aus dem Hause von Nick Roach, der Chef der auch eifrig Kundenkontakte pflegt.

Dieses Theme ist das wohl beste Baukastentheme von Elegantthemes und das alleine sollte einem die 69.- US-$ wert sein, um sich das mal zu installieren und sich eine Seite zusammenzusetzen. Ich bin kein Designer, aber das was mit diesem Theme nun unter WordPress möglich ist, hat mich echt positiv überrascht.

 

• Der „Elegante“ Wermutstropfen

 

Einen Wermutstropfen hat Elegantthemes allerdings, den ich unbedingt ansprechen will, und der beim Betrieb mehrerer Blogs dann doch etwas Mehraufwand bedingt:

Ein Differential-Update bei Releasewechsel des WordPress-Themes ist bei den Elegantthemes bis dato nicht verfügbar gewesen. Man löschte üblicherweise das bisher verwendete Theme, um dann das Neue aufzuspielen.

Die zwischenzeitlich gemachten Änderungen, das sind bei mir zwar eh wenige, etwa im Footer oder in der Style.css, gehen hierbei verloren. Das mußte man dann jedes Mal beim Update wieder einpflegen.

Mittlerweile gibt es nun die Möglichkeit, sich über das Anlegen eines Child-Themes automatische Updates zu holen.

Um auf der Startseite einen h1-Tag zu erhalten, muß man händisch eingreifen. Bei den Unterseiten und Artikeln werden dagegen korrekt und automatisch die Artikel- oder Seitenüberschriften zum h1-Tag.

 

Bestes WordPress Theme

 

Es überwiegen einfach die positiven Erfahrungen mit Elegantthemes, auch der Preis ist ja nicht mal ein Schnäppchen. Eher ein Witz, wenn man bedenkt, dass viele Anbieter für nur ein einziges professionelles Theme aus ihrem Portfolio 50 US-$ und mehr verlangen.

Bei Elegantthemes bekommt Ihr für 69.- US-Dollar momentan schon 87 wirklich sehr gute und professionelle Themes. Das sollte es Euch doch Wert sein!

Best Theme WordPress bestes Wordpress Theme WordPress Themes Alternative