Startseite > Webmaster > Karten schreiben – In oder Out?

Karten schreiben – In oder Out?

Man sollte denken, Karten schreiben wurde im 21. Jahrhundert schon längst durch mobile Kommunikation ersetzt: Wir schreiben keine Weihnachtskarten mehr, wir versenden ein lustiges Weihnachtsbild mit „Merry Christmas“. Wir verteilen keine Geburtstagseinladungen mehr, wir erstellen eine Veranstaltung und laden unsere Freunde dort einfach per Mausklick ein. Bei der Geburt eines Kindes wird die Nachricht an die Familie in der Gruppe gepostet, zusammen mit einem Bild von dem Kleinen. Aber ist das immer der richtige Weg?

Auch wenn man denkt, dass es über das Internet schneller und leichter geht, lohnt es sich meistens doch noch, z.B. die Einladung als Karte zu vergeben. Warum, das erfahren Sie hier.

Wissen, wer kommt

Wer eine Feier plant, der möchte natürlich alle seine Freunde einladen. Wenn der Freundeskreis weitreichend ist und man nicht alle jeden Tag sieht, dann kann es einfacher sein, eine Online-Einladung zu verschicken. Das geht schnell und man kann ebenso schnell sehen, wer kommt, da die Gäste ja nur auf den ‚Zusagen‘ oder ‚Absagen‘-Button klicken müssen, richtig? Nicht ganz. Das Prinzip funktioniert vielleicht in der Theorie, aber in der Praxis sieht das Bild anders aus. Es kann z.B. sein, dass nicht alle Gäste einen Account im sozialen Medium des Gastgebers besitzen, sodass sie die Einladung gar nicht erst sehen. Es kann aber auch sein, dass die Einladung gesehen wird, aber nicht gleich beantwortet und dann vergessen wird. Zudem gibt es meistens nicht nur den ‚Zusagen‘ oder ‚Absagen‘-Button, sondern auch den ‚Vielleicht‘-Button. Viele wissen in dem Moment, in dem sie die Einladungen sehen, noch nicht, ob sie diese wahrnehmen können und klicken auf ‚Vielleicht‘. Das kann so weit gehen, dass ein Gastgeber kurz vor der Party nicht weiß, wie viele Leute überhaupt kommen wollen.

Papierkarten sind hier zwar die teurere Alternative, aber auch deutlich einfacher zu handhaben. Wenn man wissen will, wie viele kommen, dann kann man einfach seine Telefonnummer oder E-Mail Adresse unten auf die Karte schreiben, eine Deadline für die Rückmeldung setzen und kann so von jedem einzelnen die Rückmeldungen erhalten.

Karten – Persönlicher geht’s kaum

Ein weiterer Vorteil von Karten ist ihre persönliche Note. Zunächst kann man die Karte online selbst gestalten, z.B. mit einem eigenen Foto. Das passende Design für die Karte kann man dann hier suchen. So erhalten alle Freunde eine schöne Einladungskarte für sich persönlich und werden nicht als Teil einer großen Gruppe benachrichtigt. Damit fühlen sie sich individuell angesprochen und sind vielleicht auch eher bereit, eine zeitige Rückmeldung zu geben und sich Zeit für die Feier zu nehmen.

Sie sehen, Karten zu schreiben kann viele Vorteile gegenüber der Online-Kommunikation haben!